Diskographie

Weit über eine Million verkaufte Tonträger sind Ausdruck des internationalen Erfolgs des Orchesters. Die seit 1994 für das Label harmonia mundi France produzierten Aufnahmen wurden- teils mehrfach - mit allen bedeutenden Preisen ausgezeichnet, darunter Grammy Award, Diapason d’Or, Cannes Classical Award, Gramophone Award, Edison Award, MIDEM Classical Award, Choc de l’année, International Classical Music Award, Opera Award des BBC Music Magazine, Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik oder ECHO-Klassik.

Arias for Farinelli (mit Vivica Genaux)

Broschi, Giacomelli, Porpora, Hasse

Johann Sebastian Bach

Tripelkonzert BWV 1044, Cembalokonzert BWV 1052

Christoph Willbald Gluck

Italian Arias (mit Cecilia Bartoli)

Carl Philipp Emanuel Bach

Symphonies & Concertos

Johann Sebastian Bach

Matthäuspassion (Urfassung)

Georg Friedrich Händel

Deutsche Arien (mit Dorothea Röschmann)

Gioachino Rossini

Stabat Mater

Georg Philipp Telemann

La Chasse (Tragikomische Suite)

Georg Friedrich Händel

Ombra mai fu (mit Andreas Scholl)