Diskographie

Weit über eine Million verkaufte Tonträger sind Ausdruck des internationalen Erfolgs des Orchesters. Die seit 1994 für das Label harmonia mundi France produzierten Aufnahmen wurden- teils mehrfach - mit allen bedeutenden Preisen ausgezeichnet, darunter Grammy Award, Diapason d’Or, Cannes Classical Award, Gramophone Award, Edison Award, MIDEM Classical Award, Choc de l’année, International Classical Music Award, Opera Award des BBC Music Magazine, Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik oder ECHO-Klassik.

Joseph Haydn, Ignatz Joseph Pleyel

Concertos pour violoncello

Luigi Boccherini

Symphonies op. 35, 41, 42

Johann Sebastian Bach

Suite in D-Dur

Johann Sebastian Bach

Cantates profanes

Johann Sebastian Bach

Ouvertüren, Suites d'orchestre Nr. 1 & 3

Luigi Boccherini

Cellokonzerte (mit Ivan Monighetti)

Johann Sebastian Bach

Messe in h-Moll

Johann Adolf Hasse

La Conversione di Sant'Agostino

Musik am Berliner Hof

Kirnberger, Quantz, Schaffrath, Nichelmann, C.P.E. Bach

Georg Friedrich Händel

Italienische Solokantaten (mit Jochen Kowalski)

Georg Philipp Telemann

Kantaten & Oden (mit René Jacobs)