13.09.
2024
Basel | Schweiz
Fr 20.00 Uhr | Peterskirche

Klänge des Krieges

mit Dorothee Oberlinger

Mitwirkende

MitwirkendeInstrument, Funktion, Stimme
Dorothee Oberlinger Blockflöte
Ute HartwichTrompete
Alain Claude SulzerSprecher
-
Akademie für Alte Musik Berlin
Georg KallweitKonzertmeister

Im Rahmen des Festival "Erasmus klingt"

Ein fesselnder Streifzug durch die barocke Klangwelt von Krieg und Frieden, u.a. mit Werken von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Jean-Philippe Rameau: In sogenannten «Battaglia»-Musiken wurde das Schlachtgeschehen instrumental nachgeahmt und mit dem Klang der Trompete rief man zu den Waffen. Die pastoralen und heiteren Klänge der Flöte verkörpern dazu die friedliche Gegenwelt.

 

Georg Friedrich Händel          
Suite aus den Opern «Alcina» und «Rinaldo»

Francesco Geminiani
Auszüge aus «The enchanted forest» / «La selva incantata»

Bernardo Storace
Ballo della Battaglia

Alessandro Poglietti        
Sonata a tre C-Dur                         

Antonio Vivaldi 
Concerto «Il Gardellino» («Der Distelfink»)
für Sopranino-Blockflöte, Streicher und Basso Continuo D-Dur, RV 428

Antonio Vivaldi 
Sinfonia zu «Armida al campo d’Egitto», RV 699-A

Johann Heinrich Schmelzer
Fechtschule à 4 G-Dur

Heinrich Ignaz Franz Biber
Sonata g-Moll (Sonata X aus: «Sonatae tam aris quam aulis servientis»)                                                                     

Antonio Vivaldi
Concerto für Blockflöte g-Moll, RV 439 «La Notte»

Jean-Philippe Rameau
«Entrée de Polymnie» aus «Les Boréades»   

Peterskirche
Peterskirchplatz 7
4051 Basel
Schweiz

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
14
 
15
 
16
 
17
 
19
 
21
 
22
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30