01.06.
2024
Magdeburg | Deutschland
Sa 19.30 Uhr | Theater Magdeburg

Sieg der Schönheit

Oper von G. Ph. Telemann

Mitwirkende

MitwirkendeInstrument, Funktion, Stimme
Michael HofstetterMusikalische Leitung
Kai Anne SchuhmacherRegie
Lisa DäßlerBühnenbild
Valerie HirschmannKostüme
Marie Julius, Ulrike SchröderDramaturgie

Oper in drei Akten von Georg Philipp Telemann

Libretto von Christian Heinrich Postel

Koproduktion mit dem Telemann-Zentrum Magdeburg und der Akademie für Alte Musik Berlin
Ab 14 Jahren


Von den ungefähr 50 Opern, die Georg Philipp Telemann komponierte, sind nur sieben mehr oder weniger vollständig überliefert. Darunter ist "Sieg der Schönheit" – uraufgeführt 1722 in Hamburg und zuletzt 1987 in Magdeburg inszeniert – die prächtigste. Und was zunächst wie ein allegorisches Oratorium anmutet, hat es inhaltlich in sich, wie der alternative Titel verrät: "Der große König der Africanischen Wenden, Gensericus, als Rom und Carthagens Überwinder in einer Opera vorgestellet." Wie so oft auf der barocken Bühne vermischen sich private Beziehungen und politische Vorgänge, wie in diesem Fall der Einfall der Vandalen in Rom 455, zu einer hochbrisanten Melange. Aber Telemann wäre nicht Telemann, wenn nicht auch der Humor in Form des Dieners Turpino eine wichtige Rolle spielen würde.

Erstmals arbeitet das Theater Magdeburg in dieser Produktion im Rahmen der 26. Magdeburger Telemann-Festtage mit der Akademie für Alte Musik sowie dem ausgewiesenen Barockspezialisten Michael Hofstetter zusammen.

Theater Magdeburg
Universitätsplatz 9
39104 Magdeburg
Deutschland

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
8
 
10
 
11
 
12
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
27
 
28
 
29
 
30