"Empfindsamkeit" - Arien für Carestini und Salimbeni

"Empfindsamkeit" - Arien für Carestini und Salimbeni

mit Valer Sabadus

Die Epoche der „Empfindsamkeit“ hatte Vergnügen daran, auch von sanften Emotionen gerührt zu werden. Der Wunsch nach einer glänzenden Wiederentdeckung der Musik dieser Epoche führt die Akademie für Alte Musik Berlin erstmals mit dem international hochgelobten Countertenor Valer Sabadus zusammen.

Gemeinsam präsentieren wir bei unseren Konzerten in Ludwigsburg (02.06.), München, (05.06.), Halle an der Saale (07.06.) und Thíerache (09.06) ein Panorama emotional tief berührender Musik mit Arien von Carl Heinrich Graun, Niccolò Jommelli, Antonio Caldara, Christoph Willibald Gluck und Georg Friedrich Händel. Darunter sind viele Neuentdeckungen wie das Adagio „Misero pargoletto“ („Armes Kindchen“), mit dem der königlich preußische Kapellmeister Carl Heinrich Graun einst das Publikum der Berliner Hofoper zu Tränen rührte.


Die Konzerttermine im Überblick

02.06. | Ludwigsburg, Residenzschloss | Karten
Im Rahmen der Ludwigsburger Schlossfestspiele

05.06. | München, Prinzregententheater | Karten

07.06. | G. F. Händel-Halle, Halle an der Saale | Karten
Im Rahmen der Händel-Festspiele Halle

09.06. | Abbaye de Saint-Michel en Thiérache, | Karten
Im Rahmen des Festival de l'Abbaye de Saint-Michel en Thiérache


Radio-Tipp

25.06.2019 | 20:05 Uhr | BR Klassik
"Empfindsamkeit" - Arien für Carestini und Salimbeni mit Valer Sabadus

Link zum Radiostream auf BR Klassik


Programmfolge

Georg Friedrich Händel
Ouvertüre aus „Ariodante“ (London 1735)

Georg Friedrich Händel
“Con l’ali di costanza”, Arie des “Ariodante” aus “Ariodante” (London 1735)

Antonio Caldara
„Parto, non ti sdegnar“,Arie des Ciro aus „Ciro riconosciuto“ (Wien 1736)

Ignaz Holzbauer
Sinfonia D-Dur für zwei Hörner, Streicher und Basso continuo op. 2,1

Niccolò Jommelli
„Vorrei spiegar l’affanno“, Arie des Scitalce aus "Semiramide riconosciuta“ (Turin 1742)

Christoph Willibald Gluck
„Scherza il nocchiere talora“, Arie des Demetrio aus „Demetrio“ (Venedig 1742)            

Johann Gottlieb Graun
Sinfonia F-Dur für zwei Hörner, Streicher und Basso continuo M 106

Carl Heinrich Graun
„Ah Gandarte, ah Germana… Dovè? s’affretti per me la morte“
Accompagnato und Arie des Poro aus „Alessandro e Poro“ (Berlin 1744)

Carl Heinrich Graun
„Misero pargoletto“, Arie des Timante aus „Demofoonte“ (Berlin 1746)

Johann Philipp Kirnberger
Sinfonia D-Dur für zwei Hörner, Streicher und Basso continuo

Carl Heinrich Graun
„Questa fronte e questo petto“, Arie des Quinto Fabio aus "Lucio Papiro“ (Berlin 1745)

Georg Friedrich Händel
“Scherza infida”, Arie des Ariodante aus “Ariodante” (London 1735)